Termine

Datum

Zeit

Ort

Veranstaltung

16.12.2018

10:30

St. Bonifatius-Kirche, Hindenburgstr.17

Familiengottesdienst

18.12.2018

14:00

Gemeindehaus, Hindenburgstr.15

Die Sonnengruppe besucht das Schattentheater "Esel Puk geht nach Bethlehem".

15.01.2019

15:00

Kita

Tag der offenen Tür

24.01.2019

19:00

Hindenburgstr.15

Sitzung des pädagogischen Beirates

08.02.2019

10:00

Hindenburgstr.15

Mitmachkonzert mit dem Liedermacher Uwe Lal für die Kindergartenkinder

26.03.2019

8:40

Stadtschule

Schnupperstunde der Schulanfänger

14./15.5.19

8:00

Kita

Fotografin Frau Sommer kommt

16.05.2019

8:30

Kita

"Ersthelfer von morgen" für die Schulanfänger

Schließzeiten

In den Sommerferien bleibt die Einrichtung für maximal     17 Tage geschlossen, ebenso zwischen Weihnachten und Neujahr und an den gesetzlichen Feiertagen.

 

vom/am

bis

24.12.2018

04.01.2019

Weihnachtsschließzeit 2018/19

31.05.2019

Brückentag

11.06.2019

Betriebsausflug der Mitarbeiter*innen

22.07.2019

13.08.2019

Sommerschließzeit 2019

04.10.2019

Brückentag

23.12.2019

03.01.2020

Weihnachtsschließzeit 2019/20

 

Die Schließzeiten werden in Absprache mit dem Träger und dem Elternbeirat entschieden. Nähere Informationen erhalten sie im Büro.

 

 

Berichte aus der Kita

Nikolaus

Am 6. Dezember 2018 feierten wir den Nikolaustag. Die Sonnengruppe ging gemeinsam mit den "großen" Krippenkindern in die Kirche. In einer Andacht hörten wir die Legende "Nikolaus und die drei armen Mädchen", sangen "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus" und spielten das "Fingerspiel vom Nikolaus". Benedikt Toschka, Erzieher in unseren Kitas, verkleidete sich als Heiliger Nikolaus und zeigte und erklärte den Kindern, was ein Bischof alles braucht. Zurück in der Kita freuten sich alle Kinder über ein kleines Päckchen, dass der Nikolaus für sie gebracht hatte.

 

 

Lebendiger Adventskalender

Am 3. Dezember 2018 lud unsere Kindertagesstätte zum Lebendigen Adventskalender ein. Gemeinsam sangen wir Weihnachtslieder, hörten die Geschichte vom "Candy Cane" und ließen den Abend mit Punsch, selbst gebackenen Plätzchen und guten Gesprächen ausklingen.

 

 

Kinder werden Mathekings und -queens

Am 16.11.2018 reisten die Vorschulkinder der Sonnengruppe in das Mathekönigreich. Spielerisch konnten sie bei der Ausstellung Mathekings und -queens in Hannover unterschiedliche Inseln besuchen. Auf der "Sortierinsel", der "Wiegeinsel" oder der "Insel der Formen" experimentierten sie mit verschiedenen Materialien. Die Kinder probierten z.B. aus was mehrt wiegt: ein Knopf oder ein Spielzeugauto.

 

 

Wir feiern St. Martin

Am 11. November 2018 luden die drei katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf St. Bonifatius, Amtsstraße, St. Bonifatius, Frankestraße sowie St. Gertrud  zum gemeinsamen Laternenumzug ein. Zu Beginn schauten sich die Familien der Kindertagesstätten in der Kirche St. Bonifatius die Geschichte von St. Martin an. Das Martinsspiel wurde als Stabfigurenspiel von Mitarbeitenden der Kitas vorbereitet und aufgeführt. Pfarrer Andreas Körner begrüßte die Familien, sprach mit uns das "Vater unser" und gemeinsam sangen wir Laternenlieder.

Anschließend startete der Laternenumzug. Lutz Bornemann führte als Heiliger Martin auf dem Pferd gemeinsam mit Anna Weißkirchen vom Wunstorfer Bauhof den Zug an. Musikalische Unterstützung erhielten wir durch die Bläsergruppe der freiwilligen Feuerwehr Luthe. Die Pfadfinder der St. Bonifatiusgemeinde begleiteten den Umzug mit Fackeln. Weitere Unterstützung erhielten wir durch engagierte Eltern aus den Kitas, fleißige Helfer aus der Pfarrgemeinde und die Wunstorfer Polizei, welche für einen reibungslosen Ablauf beim Umzug sorgten.

Der Laternenumzug endete auf dem Kirchplatz der St. Bonifatiuskirche. Dort wurden Kekse geteilt, die die Kinder in den Gruppen zuvor gebacken haben. Anschließend klang der Abend mit vielen Begegnungen und Gesprächen bei heißem Punsch und Bockwürstchen aus.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die uns in der Vorbereitung und Durchführung des St. Martinsfestes unterstützt haben und dadurch zu einem guten Gelingen des Abends beigetragen haben.

 

 

Erntedankfrühstück

Schon seit einigen Wochen bereiten sich alle Kinder und Erzieherinnen auf das Erntedankfest vor. Es wurde gebastelt, Äpfel gepflückt, gesungen und gebacken. Im Flur hing ein Erntekranz, der gemeinsam von den Kindern und Erzieherinnen der Sonnengruppe gebunden wurde. Als Abschluss trafen wir uns zusammen mit allen Gruppen und Pfarrer Körner am 5.10.2018 zu einem Erntedankfrühstück.

 

 

Ausflug Bauernhof

Am 26.09.2018 hat die Sonnengruppe den Hof der Familie Arkenberg in Kolenfeld besucht. Die Kinder konnten dort die Unterschiede zwischen einem alten und ganz modernen Kuhstall sehen. Frau Arkenberg erklärte den Kindern, was in einem Futtermischwagen für die Kühe zusammengemischt wird. Besondere Highlights waren das Probesitzen auf einem echten Traktor, der Ausblick über den Kuhlstall der 240 Kühe und das Melken der Kühe am Melkroboter.

 

 

Gemeinsames Singen

Alle Gruppen trafen sich am 26.09.2018 zum "Gemeinsamen Singen" in der Turnhalle. Auch Eltern und Großeltern waren herzlich dazu eingeladen. Gemeinsamen wurden Lieder gesungen und das "Fingerspiel von der Maus" gespielt. Anschließend kamen Eltern und Großeltern bei Kaffee und Keksen ins Gespräch.

 

 

Eltern-Kind-Aktion

Die Kinder und Eltern der Sonnengruppe haben sich am 22.09.2018 mit den Erzieherinnen zu einem Ausflug getroffen. Gemeinsam wanderten sie von Alten´s Ruh zum "Erlebnispark Wasser und mehr". Auf dem Weg dorthin wurden Kastanien gesammelt und Käfer beobachtet. Am Ziel angekommen, haben sich alle bei einem Mitbring-Buffet-Picknick gestärkt und die Wasserstationen erkundet. Nach einer Zeit des Verweilens machten sich alle wieder auf den Rückweg. Wieder einmal war es eine schöne Veranstaltung, um die neuen Familien kennen zu lernen und somit ein toller Auftakt in das neue Kindergartenjahr.

 

 

Kennenlern-Frühstück

Kinder, Eltern und Erzieherinnen der Regenbogen- und Sternengruppe trafen sich an zwei Samstagen im September zum gemeinsamen Frühstück in der Kindertagesstätte. Zur Begrüßung sangen alle das Lied "Ich bin da". Auf Wunsch der Kinder wurde u.a. der "Labadu" getanzt.

Beim anschließenden Frühstück hatten die Familien die Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen. Außerdem wurden die Elternvertreter der einzelnen Gruppen gewählt.

 

 

 

Das Apfelmännchen

Am 7. September machten sich unsere Schulanfänger auf den Weg nach Steinhude in das Gemeindehaus St. Hedwig. Zum "Ökumenischen Tag der Schöpfung 2018" lud Gemeindereferent Winfried Gburek die Kinder zum Besuch des Figuren-Schatten-Theaters "Sonnenputzer" ein, einer Einrichtung unserer Pfarrgemeinde. Für die Kinder hatte er dort das Schattenspiel "Das Apfelmännchen" aufgeführt. Kinder und Erzieherinnen hatten viel Freude bei dieser Geschichte.

 

 

Schulanfänger gehen auf Reisen

Am 22. Juni 2018 machten die Schulanfänger unserer Kindertagesstätte mit Bus und Bahn ihren Abschlussausflug in das Wisentgehege nach Springe. In einem Workshop beschäftigten sich die Kinder intensiv mit dem Rotwild. Sie erfuhren u.a. was die Tiere fressen und wie sich die Geweihe entwickeln. Im Anschluss an den Workshop gab es ein stärkendes Picknick, bevor sich die Gruppe auf Erkundungstour zu Wisent, Braunbär, Wildkatze und Co. begab.

 

 

Kleine Ritter feiern Fest

Am 16. Juni 2018 luden wir alle Kinder mit ihren Familien zum großen "Sommerfest der Ritterspiele" ein. Groß und Klein hatten viel Spaß bei den vorbereiteten Spiel- und Bastelangeboten. So gab es z.B. Fische angeln, Drachen füttern und Pferderennen. Zur Stärkung bereiteten die Eltern eine schmackhafte Ritterpfanne zu und steuerten ein reichhaltiges Kuchenbuffet bei. Großen Andrang gab es auch beim Schminken und beim Stockbrot backen.

Zum Höhepunkt des Festes wurden unsere Schulanfänger feierlich verabschiedet. Dazu sangen und trommelten die Kinder die Lieder "Ritter Klipp von Klapperbach" sowie "Ein kleiner Ritter". 

Dank der guten Unterstützung aus der Elternschaft und der Pfarrgemeinde war es für alle ein gelungenes Fest.

 

 

"Ersthelfer von morgen"

Am 07.06.2018 wurden die zuküftigen Schulkinder unserer Kita von 4 MitarbeiterInnen der Johanniter Unfallhilfe e.V. besucht. In Begleitung der Handpuppen Joni und Jona wurde den Kindern unter anderem vermittelt, dass "Erste-Hilfe" schon mit dem Trösten beginnt, wie man sich bei einem Notfall verhält und einen Notruf absetzt. Ein besonderes Highlight war das Besichtigen des Rettungswagens. Die Kinder konnten viele Fragen stellen und sich unter Anleitung gegenseitig Verbände anlegen. Zum Abschluss erhielt jedes Kind die Urkunde "Ersthelfer von morgen".

 

 

"Da wächst ja was..."

Vor ein paar Wochen haben wir unter anderem kleine Erdbeer- , Gurken- und Tomatenpflanzen in unsere Nasch- und Gemüsebeete gepflanzt. Jeden Tag wird von den Kindern nachgesehen, ob sich etwas getan hat. 

Und siehe da, dank fleißigem Gießen konnten wir inzwischen schon die ersten Erdbeeren ernten und unsere Gurken werden auch Tag für Tag größer.

 

 

Fronleichnam

Für uns stand das diesjährige Fronleichnamsfest unter dem Motto:

"Mit Jesus unterwegs".

Am Bahnhof in Wunstorf starteten wir mit den zukünftigen Schulkindern, um gemeinsam mit Pfarrer Körner, der Kita St. Bonifatius Frankestraße und St. Gertud nach Neustadt in das Familienzentrum St. Peter und Paul zu fahren. Ein geschmückter Bollerwagen, in dem die Monstranz transportiert wurde und das Weihrauchfass, begleiteten unseren Weg nach Neustadt. In der Monstranz wird der Leib Jesu, das heilige Brot, aufbewahrt.

Dort angekommen, feierten alle Kinder gemeinsam das Fronleichnamsfest im Garten. Zur Erinnerung an "Das letzte Abendmal" haben wir Brot und Weintrauben geteilt. Wir haben gebetet und Lieder gesungen. Anschließend gab es zur Stärkung ein leckeres Mittagessen.

 

 

Mitarbeiter erleben den Kirchraum

Pfarrer Andreas Körner hat den pädagogischen Fachkräften der vier katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf und Neustadt die Möglichkeit geboten, den Kirchraum aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. In Kleingruppen haben unsere Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Teams aus der Kita St. Bonifatius Frankestraße, der Kita St. Gertrud und dem Familienzentrum St. Peter und Paul aus Neustadt, die St. Bonifatius-Kirche in Wunstorf und die Kirche St. Peter und Paul in Neustadt mit Pfarrer Körner neu entdeckt. Es blieb Raum für Fragen, Erkundungstouren, Erklärungen und auch zum Nachdenken.

 

 

Doppel-Zertifizierung "Sprachraum und Raumsprache"

In einer offiziellen Feierstunde mit vielen Gästen erhielten die pädagogischen Fachkräfte der Kindertagesstätten Amtsstraße und Frankestraße ihre Teilnahmebescheinigungen von Frau Plenk (Fachberaterin Sprache Region Hannover) zum abgeschlossenen Projekt "Sprachraum und Raumsprache". "Endlich haben wir viele Plätze zum Verstecken.", erzählten die Kinder nach den Veränderungen im Gruppenraum. Die Fachkräfte berichteten in der Feierstunde von den Lieblingsplätzen der Kinder und von dem Weg, den Bedürfnissen der Kinder nachzukommen. Im Laufe des Projektes haben die Fachkräfte neue Sichtweisen für die Räume und deren Funktion entwickelt. Das Spielverhalten der Kinder wird in der Raumgestaltung berücksichtigt. Das Projekt "Sprachraum und Raumsprache" ist eines von mehreren Angeboten, mit denen die Region Hannover die Sprachkompetenz von Kindern im Krippen- und Kindergartenalter fördert.

 

 

Waldtage

Die Kinder der Sonnengruppe haben im Wald zwei spannende Tage verbracht. Mit Bus und Bahn ging es nach Haste. Dort sind sie auf umgestürzten Bäumen balanciert, haben kleine Tiere entdeckt und konnten mit dem neuen Werkzeug gefundene Äste zersägen. Die vorhandenen Hütten wurden von den Kindern als "Ritterhaus" genutzt. Diese wurden erst einmal gründlich von den Kindern gereinigt, bevor sie sie beziehen konnten. Für alle war es eine erlebnisreiche Zeit, die leider viel zu schnell vorbei war.

 

 

300 Jahre Basilika St. Clemens

Die Basilika St. Clemens in Hannover ist mit ihren 300 Jahren sozusagen eine "alte Oma" geworden - sagte Probst Martin Tenge, als er alle Kinder und Familien am 18.04.2018 auf dem Platz vor der Kirche begrüßte. 700 Kinder versammelten sich vor der Basilika St. Clemens, um anlässlich ihres 300-jährigen Jubiläums einen "Kita-Chor der vielen Stimmen" zu bilden. Und das mit vollem Erfolg! An der Aktion waren insgesamt 36 Kindertagesstätten der Caritas und der katholischen Region Hannover beteiligt. Im Vorfeld haben die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen fleißig geübt und sechs Lieder einstudiert. Einige Kinder und Erzieherinnen aus den vier katholischen Kindertagesstätten aus Wunstorf und Neustadt - St. Bonifatius Frankestraße und Amtsstraße, St. Gertrud sowie St. Peter und Paul - trafen sich einige Zeit vorher, um die Lieder, die die Kinder sich ausgesucht hatten, zu singen und die Bewegungen zu üben. So ist in Hannover ein großer Chor entstanden, wie wir es noch nicht erlebt haben.  Für das leibliche Wohl sorgte Hannover 96 mit seiner Aktion "96 plus - gemeinsam stark" mit Fußballbrötchen und Getränken. Vereinsmaskottchen "Eddi" tauchte überraschend auf, um gemeinsam mit den Kindern Fotos zu machen.

"Wenn die "Oma" noch einmal Geburtstag feiern wird, komme ich wieder, um mitzusingen...! (Till, 5 Jahre)

 

 

Kindergartenkinder entdecken die Welt der Bienen

Imkerpfeife, Wabenzieher und Honigschleuder: Für die Kinder der Sonnengruppe sind diese Begriffe jetzt keine Fremdwörter mehr. Bei ihrem Besuch beim Haster Imker Markus Hoffmann gingen sie auf Tuchfühlung mit den nützlichen Insekten. Neugierig probierten sie den Imkerhut mit Schleier aus und wagten einen Blick in den Bienenstock.

Die Kinder konnten auch selbst tätig werden. Sie schleuderten ihren eigenen Honig. In die Kita kehrten sie anschließend mit vielen neuen Eindrücken und einem Glas Honig zurück.

 

 

 

 

Wir suchen Osternester

 

1, 2, Osterei,

3, 4, schenk ich dir.

5, 6, ich versteck`s,

7, 8, in der Nacht.

9, 10, du wirst schon sehn!

 

Die Überraschung war groß, als die Kinder am 3. April in ihre Gruppenräume kamen und im ganzen Zimmer kleine Osternester versteckt waren. Eifrig wurde hinter Kissen, unter Stühlen und in Regalen gesucht.

 

 

Gründonnerstag

Am Gründonnerstag haben sich alle Kinder zum gemeinsamen Frühstück in unserer Kita getroffen. Pfarrer Andreas Körner besuchte uns an diesem Tag. Zusammen mit den Erieherinnen sprachen die Kinder über das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern hatte.

Die Kinder bereiteten das Frühstück vor, haben Ostereier gefärbt, sowie ein Osterlamm gebacken. Pfarrer Körner segnete die Speisen. Anschließend ließen es sich alle schmecken.

 

 

 

 

Palmsonntag

In der Woche vor Palmsonntag hatten die Kinder aus der Kindertagesstätte die Gelegenheit, mit den Erzieherinnen Palmwedel für Palmsonntag zu basteln. Mit den Kindern wurde in den einzelnen Gruppen der Einzug Jesu nach Jerusalem nachgespielt, wozu die Palmwedel genutzt wurden.

 

 

Kinderkonferenz

Am 19.März 2018 haben sich die Kinder der Sonnengruppe mit den "Großen" aus der Krippe zur Kinderkonferenz getroffen. Thema war das diesjährige Sommerfest in unserer Kindertagesstätte. Kinder und Erzieherinnen überlegten gemeinsam, wie das Motto des Sommerfestes lauten soll. Dabei sind viele tolle Ideen entstanden. Auch über die Spiele machten sich die Kinder Gedanken. Sie wünschen sich z.B. Wasserspiele, Spiele mit Bällen und Luftballons und Schminken. 

 

 

Kinder besuchen die Kirche

In der Fastenzeit befassen wir uns mit dem Thema "Jesus wird getauft". Kiki, die Kirchenmaus, hat die Kinder der Sternengruppe zu sich in die Kirche eingeladen. Zusammen mit Kiki-Kirchenmaus sind wir in die Kirche gegangen. Dort haben wir uns alle begrüßt: "Jetzt öffnet sich die Kirchentür und wir sind alle endlich hier. Begrüßen uns mit "Hey, Hallo"... Gott begrüßen geht bei uns so." Danach hielten wir u.a. nach dem Symbol "Kreuz" Ausschau, sangen das Lied "Gott mag Kinder" und anschließend bekam jedes Kind, das wollte, mit Weihwasser ein Kreuz auf die Stirn.

 

 

Aschermittwoch

Am 14. Februar 2018 besuchten die Kindergartenkinder die Kirche für eine Andacht zu Aschermittwoch. Die Luftschlangen vom Fasching wurden verbrannt, die Asche von Pfarrer Körner gesegnet und das Aschekreuz auf die Stirn gezeichnet. Anschließend wurde die Asche zusammen mit Erde in Blumentöpfe gefüllt und darauf Kresse ausgesät. So können die Kinder in den nächsten Tagen das Wachsen und Entstehen der Pflanzen beobachten. Die Lieder "Gott mag Kinder" und "1,2 der Herr ist treu" begleiteten durch die Andacht.

 

 

Fasching

Am Rosenmontag feierten alle Kinder in unserer Kindertagesstätte Fasching. Unter dem Motto "Zirkus" feierten Kinder und Erzieherinnen ausgelassen mit viel Musik, Tanz und lustigen Spielen.

Bei der Mitmachgeschichte "Der Clown" und der anschließenden Polonaise hatten alle großen Spaß.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sternsinger 2018

Am 5. Januar besuchten die Sternsinger unserer Kirchengemeinde unsere Kindertagesstätte und brachten den Segen in unser Haus. Die Sternsingeraktion stand dieses Jahr unter dem Motto "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!"

 

 

Familiengottesdienst

Am 3. Advent trafen sich Kinder, Eltern und Fachkräfte aus beiden Kitas St. Bonifatius, Amtsstraße und Frankestraße, zum Familiengottesdienst. Zum Thema "Zeit schenken macht Freude" packten die Kinder ein großes Geschenk mit ihren Gedanken und Wünschen. In das Geschenk kamen u.a. Zeit, um gemeinsam zu singen, Zeit zum Spielen, gemeinsame Zeit, um im Adventsstündchen die Weihnachtsgeschichte zu hören, Zeit zum Helfen,... Im Anschluss an den Gottesdienst gab es für alle noch etwas gemeinsame Zeit zur Begegnung im Pfarrheim bei Getränken und Gesprächen.

 

 

Adventssingen

Am Samstag, 16.12.2017, besuchten einige Kinder der Sonnengruppe die Senioren auf ihrer Weihnachtsfeier in der Oststadtbegegnung. Mit einem Fingerspiel, Adventsliedern und einem Kreisspiel zur Weihnachtsgeschichte überbrachten die Kinder etwas Vorfreude auf das Fest an die Menschen.

 

 

Nikolaus

Einen besonderen Vormittag erlebten die Kinder am 6. Dezember in unserer Kita. Denn da besuchte uns Pfarrer Körner als Bischof Nikolaus. Wir sangen das Nikolauslied und erzählten die Legende "Nikolaus und die drei armen Mädchen". Im Anschluss bekam jedes Kind eine Überraschung überreicht.

 

 

Polizeipuppenbühne

Die Schulanfänger machten sich im November auf den Weg nach Hannover zur Polizeipuppenbühne. In einem Puppenspiel erfuhren die Kinder, wie sie sich richtig im Straßenverkehr verhalten und was für den zukünftigen Schulweg wichtig ist. Die Kinder hatten viel Spaß an dieser Aktion und konnten auch die Polizeipferde bestaunen.

 

 

Besuch der Polizei

Am 15. November 2018 besuchten einige Kinder unserer Kindertagesstätte die Polizeiwache in Wunstorf und bedankten sich für die gute Unterstützung bei unserem Laternenumzug. Dabei bekamen die Kinder die Gelegenheit, sich die Polizeiwache anzuschauen und konnten viel Spannendes entdecken.

 

 

Kinder führen Puppenspiel auf

Am 8. Juni 2017 haben die 4- und 5-jährigen Kinder der Sonnengruppe zwei Puppenspiele aufgeführt: "Die verlorene Prinzessin" und "Die Feen feiern Hochzeit". Die Kinder haben sich lange darauf vorbereitet. 12 Kinder der Gruppe arbeiteten seit Januar diesen Jahres gemeinsam mit Angela Rennemann von der Kunstschule Wunstorf an diesem Projekt. Die Stabpuppen wurden gebaut, jedes Kind gab seiner Figur einen Namen und einen Charakter. Danach haben die Kinder gemeinsam in vielen Gesprächen die Geschichten entwickelt. Dann kam es zum Bau der Kulisse. Als alles fertig war, übten die Kinder die Handhabung ihrer Stabpuppen und spielten oft ihre Geschichten. Zur Unterstützung der Aufführung malten sie sich ein Drehbuch. Stolz waren die Kinder über den großen Applaus ihrer Eltern und die gelungene Aufführung.

 

 

Hospitation in der Stadtschule

Unsere Schulanfänger erlebten am 23. Mai 2017 eine Schnupperstunde in der Stadtschule. Anschließend hatten sie die Möglichkeit, das Schulgelände während der großen Pause zu erkunden.

 

 

Besuch beim Zahnarzt

Am 17. Mai 2017 machten sich die Kinder der Sonnengruppe mit ihren Erzieherinnen auf den Weg in die Zahnarztpraxis v. Tatenhove. Dort gab es viel zu entdecken. Die Kinder schauten sich die Behandlungsräume und die vielen Arbeitsmaterialien an und wer wollte, durfte einmal auf dem Behandlungsstuhl sitzen und sich die Zähne anschauen lassen.

Die Kinder haben bei dem Besuch viel über richtige Zahnpflege und gesunde Ernährung gelernt. Außerdem hilft die Zusammenarbeit mit der Praxis, Ängste der Kinder vor einem Zahnarztbesuch abzubauen.

 

 

 

Projekt "Rückenwind+"

Seit Mai 2016 nehmen die katholischen Kindertagesstätten in Wunstorf und Neustadt am 3-jährigen Projekt "Rückenwind+ Innovation im Sozialraum - Menschen führen- Organisationskultur gestalten" teil. Die Leiterinnen und Mitarbeiterinnen der vier Kitas trafen sich am 3. April 2017 zu einem Austausch über das Thema "Mitarbeiter gewinnen, ausbilden und halten". Gemeinsam wurde überlegt, wie wir uns gegenseitig unterstützen und die Erfahrungen aus den anderen Häusern nutzen können. Ein gemeinsamer Kommunikationsleitfaden wird dazu unter der Leitung von Frau Melanie Göb, Coach der Gruppe, erstellt.

 

 

Besuch auf dem Bauhof

Die Schulanfänger unserer Kindertagesstätte machten sich am 28. März 2017 auf den Weg zum Wunstorfer Bauhof. Dort gab es viel Spannendes zu entdecken. Zuerst besuchten die Kinder die Tiere. Sie streichelten Schafe und Pferde und fütterten anschließend die Hühner.

Danach konnten die Kinder ihr Gleichgewicht und ihre Kraft im Niedrigseilgarten trainieren. Anschließend wurde der Naturspielplatz ausgiebig erkundet. Beim Picknick stärkten sich alle für den Rückweg in die Kita. Vielen Dank an die Mitarbeiter des Bauhofes für den spannenden und kurzweiligen Vormittag.

 

 

Kinder zeigen Lieblingsplätze

Im Rahmen der Teamfortbildung "Sprachraum und Raumsprache" haben die Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam mit den Kindern eine Fotoausstellung vorbereitet. Ziel ist es, dass sich die Fachkräfte mit dem Thema Raumgestaltung intensiver auseinandersetzen und die Rahmenbedingungen für die alltagsintegrierte Sprachbildung und Sprachförderung verbessern. In den vergangenen Wochen beschäftigten sich die Kinder mit ihren Lieblingsorten in der Kita. Diese haben sie in verschiedenen Fotos festgehalten. Die Kinder konnten sich mit der Kamera vertraut machen und ihre Lieblingsplätze fotografieren. Dabei sind viele tolle Bilder entstanden.

Am 14. Februar eröffneten wir die Fotoausstellung. Die Kinder zeigten ihren Eltern stolz die Fotos ihrer Lieblingsplätze. Sie sagten auch, warum sie dort so gern sind: "Weil man da toben kann, weil ich eine Höhle bauen kann, weil ich da spielen kann..." In den kommenden Tagen haben Eltern noch die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen.

 

 

Erkundung der Stadtbibliothek

Anfang Februar besuchten die Kinder der Sonnengruppe die Wunstorfer Stadtbibliothek. Sie erkundeten die Räume und konnten in Vorbereitung auf das kommende Faschingsfest verschiedene Märchenbücher ausleihen. Das Lieblingsmärchen der Kinder ist Rotkäppchen. Zum Abschluss gab es eine spannende Märchenvorlesestunde in der Bücherei.

 

 

Kunstprojekt

Mit Unterstützung der Region Hannover ist es uns möglich, in diesem Jahr ein Projekt im Bereich „bildende und darstellende Künste“ umzusetzen. In Zusammenarbeit mit der Kunstschule Wunstorf bieten wir für die 4 – 5 jährigen Kinder das Projekt „Stabpuppenbau mit Puppenspiel“ an. Frau Rennemann von der Kunstschule führt das Projekt mit den Kindern durch. Sie wird dabei von Frau Ulrich aus der Sonnengruppe begleitet. Projekttag ist immer dienstags. Mit viel Eifer haben die Kinder mit dem Bau der Puppen begonnen. Dabei konnten sie selbst entscheiden, was für eine Figur sie erschaffen möchten. Bisher gibt es Prinzessinnen, einen Dino, eine Giraffe und einen Ritter. Weiter geht es mit dem Bau der Kulisse. Voraussichtlich Anfang Juni wird das Puppenspiel mit selbst ausgedachter Geschichte von den Kindern fertig sein.

 

 

Advent - Freude bringen

Die Kinder der Sonnengruppe besuchten am 7. Dezember 2016 die Senioren unserer Pfarrgemeinde und gestalteten die Adventsfeier mit einem kleinen Programm. Mit Liedern und Spielen teilten die Kinder ihre Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

 

 

Lebendiger Adventskalender

Am Abend des 6. Dezember öffneten wir ein Türchen des Lebendigen Adventskalenders in unserer Kindertagesstätte. Gemeinsam mit Familien, Nachbarn und Gemeindemitgliedern erlebten wir eine besinnliche halbe Stunde mit Liedern und Geschichten zum Advent. Bei heißen Getränken und selbstgebackenen Plätzchen stand die Gemeinschaft und Begegnung miteinander im Vordergrund.

 

 

Trommelzeit

Inspiriert durch die Fortbildung "Glauben volle Pulle" ist in unserer Kindertagesstätte das "Trommelfieber" ausgebrochen. Die Kinder gestalten im gemeinsamen Morgenkreis spannende Geschichten und Lieder mit den vielfältigen Klängen der Trommel. Sie begleiten dabei z.B. eine kleine Maus mit leisem Trippeln oder den laut stampfenden Elefanten. Die Trommeln lassen Erzählungen lebendig werden und untermalen in einem Lied den Takt - dies fördert spielerisch die Entwicklung der Sprache. Für alle Beteiligten, egal ob Groß oder Klein, ist es aber vor allem eines: ein riesengroßer Spaß!

 

 

Leseschrank erweitert unser Lesezimmer

Ein besonderes Geschenk machten uns die Schulanfänger zum Abschied: ein liebevoll gestalteter Schrank steht seit einigen Tagen in unserem Lesezimmer. Dieser "Leseschrank" dient den Kindern als Rückzugsort um in Ruhe (allein oder zu zweit) Bücher anzuschauen, sich zu verstecken, auszuruhen oder zu unterhalten. Damit knüpfen wir an unser Konzept zur alltagsintegrierten Sprachbildung und -förderung an. Ein wichtiger Bestandteil darin ist das regelmäßige Betrachten von Bilderbüchern. Somit schaffen die Erzieherinnen Sprechanlässe für die Kinder und fördern die Kommunikation untereinander.

Herzlichen Dank an die Schulkind - Eltern!

 

 

Familien erleben Kirche

Unter dem Motto "Familien erleben Kirche" luden wir die Kinder und Eltern aus unserer Kindertagesstätte und der Gemeinde am 30. April 2016 zur Begegnung ein. Viel Spaß hatten alle beim gemeinsamen Singen zu Beginn in der Kirche. Anschließend machten sich die Familien zu einer Rallye durch die Kirche auf. Großen Anklang fand dabei die Bücherei unserer Pfarrgemeinde sowie die Glocken, die im Gottesdienst verwendet werden.

Zum Abschluss trafen sich Kinder, Eltern und Erzieherinnen im Gemeindehaus, um den Nachmittag bei Kaffee und Keksen und netten Gesprächen abzurunden. Vielen Dank an die Mitglieder des Pfarrgemeinderates und der Kirchengemeinde, die uns an diesem Nachmittag unterstützt haben.